Gesunde Ernährung, Fitness und Gesundheit

Leben nach dem Tod

Erstellt von Peter Rauch am Dienstag 15. April 2014

In dem Beitrag Жизнь после смерти существует wird über die Forschung britischen Wissenschaftlern berichtet, welche Untersuchungen zum Zustand von Patienten während des klinischen Todes vornehmen.
Die Beschreibungen der Eindrücke der betroffenen Menschen während ihres klinischen Todes ähneln sich. Es wird helles Licht, Frieden und es werden unglaubliche Visionen und Eindrücke von neuen Welten über das irdische Leben beschrieben. Unabhängig davon wurde vor einigen Jahren eine deutsche Fernsehsendung aus ausgestrahlt, wo betroffene Personen ähnliche Eindrücke geschildert hatten.

Wie im Himmel! Ab auf der Erde.

Ich selbst konnte diese eindrucksvollen Erlebnisse vor 40 Jahren nach einem sehr schweren Unfall mit Schädelbasisbruch und Mittelgesichtstrümmerfraktion wahrnehmen. Diese Eindrücke haben mein anschließendes Leben geprägt. Eine Erkenntnis, die man mit niemandem teilen kann. Es wird deutlich, wie winzig unser eigenes Leben im Universum, besser in den Universen, ist. Und wie lächerlich sich Menschen machen, die ihr Lebensinhalt darauf konzentrieren, Macht und Reichtum zu erreichen. Wie eine Ameise auf Ihrem Armeisenhaufen, welche den Lauf der Sonne ändern möchte.

Der biologische Tod ist etwas ganz Normales und nicht Schlimmes. Wir haben nur Angst vor dem Weg dort hin, die mit möglichen Schmerzen und Leid verbunden sind. Die Angst ist ein Schutzmechanismus, um die Fortpflanzung der Art zu garantieren.

Diese Erfahrungen haben mein Bestreben beeinflusst, möglichst vieles im irdischen Leben zu erreichen. Es geht hierbei nicht um Macht oder Reichtum. Viel wichtiger ist die Selbstverwirklichung und das Streben nach Wissen, ein aktives Leben.

Ein anderes Leben nach unserem irdischen Leben?

Die Frage, ob es ein anderes Leben nach unserem irdischen Leben gibt, werden wir nie beantworten können. Dazu ist die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns zu primitiv. Die Beantwortung dieser Frage befindet sich jenseits unserer Vorstellungskraft. Mit Sicherheit wird es keine Lebensform sein, wie wir es kennen.

Die Leistungsfähigkeit der Gehirne der Menschen ist nur zu wenigen Prozent ausgelastet. Bei jedem Menschen sind einzelne Gehirnabschnitte unterschiedlich stark ausgeprägt. Wenn zum Beispiel mein Sehzentrum die Signale eines Baumes darstellt, so kann der gleiche Baum im Gehirn bei einem anderen Menschen vollkommen anders dargestellt werden. Da wir für diesen Gegenstand den Begriff „Baum“ eingeführt haben, wird dieser Gegenstand von unserem Gehirn als Baum erkannt. Unabhängig davon, welches Form der Baum in der realen Welt hat. Mit diesem kleinen Beispiel, möchte ich nur darf hinweisen, dass die Empfindungen und Wahrnehmungen jedes Menschen anders sind.

Es ist denkbar, dass besonders religiöse Menschen in ihrer Meditation ansatzweise in die oben geschilderte andere Welt vordringen können. Das währe nur möglich, wenn sich der Geist (das Informationspotenzial des Gehirns) vom materialen Körper löst. Da aber der biologische Körper zur Aufrechterhaltung seiner Stoffwechselprozesse das Gehirn benötigt, ist eine vollständige Loslösung nicht möglich.

Wie kompliziert unsere Daseinsform ist und welche möglichen Potenziale in uns stecken, soll an zwei Beispiele dargestellt werden.

Vielleicht ist unser Unterbewusstsein eine unverschlossene Tür zu dieser anderen Welt, deren Schwelle wir zu Lebzeiten nie überschreiten können. Die wirklichen Hellseher (nicht den Unsinn im Fernsehen) sind ansatzweise in der Lage in das andere ich einer fremden Person vorzudringen. Das Chaos der anderen „Seele“ abzusuchen und zu sortieren. Es sind Möglichkeiten der Hilfe zu finden und aufzuzeigen. Dies ist mit einem Aufwand an innerer Energie verbunden und für den Hellseher sehr anstrengend. Ich denke, ein Hellseher, welcher wirklich diese Gabe besitzt, wird nur sehr wenige Sitzungen anbieten. Die Astrologie spiele in der Vergangenheit und auch heute wieder eine große Rolle.
Oder denken wir an unser Bauchgefühl, Entscheidungen, die in unserem Unterbewusstsein erfolgen und je nach eigenen Erfahrungen und Wissen gefällt werden.

Unser Gehirn

Unser Gehirn erzeugt ein sehr kleines Magnetfeld von 0,001 nT (Siehe Artikel Elektrosmog). Es ist durchaus denkbar, dass dieses Magnetfeld Informationen der etwa 100 Milliarden, bis einer Billion Nervenzellen (Neuronen) beinhaltet. Diese Informationen müssen nicht identisch mit den gespeicherten Einzelinformationen sein. Es können verschlüsselte Komplexinformationen sein. Messtechnisch kann dies nicht erfasst und zugeordnet werden, da zum Beispiel die Handys ein ca. 10.000.000-fach höheres Feld als unsere Biosignale im Körper ausstrahlen.

Die Metamorphose, wo sich die unscheinbare Raupe in einen schönen Schmetterling verwandelt, kann für unser Verständnis am günstigsten den Zustand während des klinischen Todes beschreiben. Analog könnte unser Körper eine ähnliche Funktion haben. Das Gehirn sammelt Wissen und überträgt dieses in eine neue Form.

Stirbt unser Körper

Stirbt unser Körper, so versucht unser Gehirn dem entgegen zu wirken und alle gesammelten Informationen zu erhalten. Das sind Informationen, welche wir im Verlauf unseres Lebens erlernt haben und die wir nicht wahrnehmen. Die Informationen, welche unsere Körperfunktionen steuern. Im sterbenden Körper können diese Informationen nicht erhalten werden, und das Gehirn versucht im letzten Augenblick diese Informationen auszulagern. Eine Art der Selbsterhaltung. Übertragen wir diesen Gedanken auf unseren Rechner. Das Wichtigste beim Rechner sind die gespeicherten Daten. Alle technischen Teile können ersetzt werden aber verloren gegangene Daten sind für immer weg. Die Daten unseres Gehirns sind einmalig und nicht reproduzierbar, da sie ein Ergebnis unserer Umgebung und unseres Handels sind.

Die ausgelagerte Information könnte man auch als „Seele“ bezeichnen. Diese sehr kleine Energie bewegt sich dann im Raum. Der Raum der Universen ist riesig groß und die Wahrscheinlichkeit, dass dieses kleine Energiefeld ein anderes kompatibles Energiefeld eines lebenden Gehirns trifft und kontaktiert ist unwahrscheinlich. Energie breitet sich gleichmäßig in alle Richtungen aus. Ob dieses physikalische Gesetz in diesem Fall allein wirkt oder andere bisher nicht bekannte Gesetzmäßigkeiten wirken, ist ungewiss. Sicherlich darf man die gespeicherte Information in dieser Energiewolke nicht mit unserer irdischen Vorstellung betrachten. Zwischen dem 8-Bit-Rechner und 64-bit-Rechner sind Welten. Die neue Generation der Quantencomputer stellt alle bisherigen Informationstechniken in den Schatten. Die möglich gespeicherten Informationen in diesem winzigen Energiefeld können nach unserer Vorstellung ein vollständiges Chaos darstellen. Vielleicht ist dies vergleichbar mit einer Maschinensprache oder Programmabschnitte, die irgendwo sinnvoll wieder zusammengefügt werden können.

Es kann daher eher die Wahrscheinlichkeit eintreten, dass sich diese kleinen Energiefelder mit ihren Informationen zu einem gesamten Gebilde vereinen. Damit lässt sich Gott erklären, ein Gebilde außerhalb unserer Vorstellung und eine Sammlung von Informationen (allwissend) und allgegenwärtig. Eine Vernetzung unzähliger winziger Energiefelder mit irdischen und außerirdischen individuellen Informationen.

Damit lässt sich aber nicht der erlebte Zustand der unglaublichen Visionen und Eindrücke von neuen Welten beschreiben. Das ist ein individueller Eindruck. Man schwebt und erlebt sich als handelnde Person. Denkbar, wenn die individuellen Informationen selbstständig bleiben aber auch gleichzeitig einem unendlichen Netzwerk angehören. Wir werden nur spekulieren aber nie eine Antwort erfahren. Wir haben kein Einfluss auf das Danach. Aber wir können unser Leben und das unserer Mitmenschen beeinflussen. Ein friedvolles, interessantes und gegenseitig achtendes Dasein.

Peter Rauch PhD

Abgelegt unter Allgemein, Gesundheit | Keine Kommentare »

Knoblauch für Ihre Gesundheit

Erstellt von Nelia Sydoriak-Rauch am Sonntag 13. April 2014

Knoblauch war bereits wegen seiner gesundheitsfördernden Wirkung im antiken Griechenland und in Ägypten bekannt und fand in der Heillehre Anwendung. Es stärkt den Kreislauf und die Immunabwehr.
Knoblauch ist wahrscheinlich die beste natürliche Nahrung. Er ist einer der Gründe, warum Menschen, die sich an die Mittelmeer-Diät halten, ein langes und gesundes Leben haben.
Die Herzfunktionen verbessern sich bereits nach wenigen Wochen, wenn täglich 1 bis 2 frische Knoblauchzehen (ca. 9g) gegessen werden. Analog gilt dies auch als Schutz für Infektionen. Der Knoblauch wird nicht gekocht, sondern wird dem Essen im frischen Zustand zugegeben.

Knoblauchzwiebeln

Knoblauch gegen Hirntumore

In einer Studie in der Zeitschrift der American Cancer Society wird nachgewiesen, dass die organischen Schwefelverbindungen in Knoblauch wirksam gegen Glioblastom sind. Glioblastom ist der häufigste und aggressivste maligne primäre Hirntumor beim Menschen. Die organischen Schwefelverbindungen eignen sich für die Behandlung von Patienten mit Hirntumoren. Durch ihren natürlichen Ursprung sind diese für den Körper viel besser als die Verwendung von synthetischen Behandlungsmöglichkeiten.

Um die Vorteile der potenziellen Anti-Krebs-Eigenschaften von Knoblauch zu erreichen, ist es notwendig, ein sauberes Stück von frischem Knoblauch abzuschneiden. Dieses sollte 15 Minuten liegen, bevor es als Nahrung verzehrt wird. Diese Zeit ermöglicht es, kostenlos Enzyme (Alllinase), die Anti-Krebs-Verbindungen, herzustellen. [1]

Knoblauch gegen viele Erkrankungen

Mitarbeiter der University of Washington haben bereits gezeigt, dass Knoblauch 100-mal wirksamer ist, als die beiden beliebten Antibiotikum zur Bekämpfung von Krankheiten des Magen-Darm-Traktes, die lebensmittelbedingte Bakterien verursachen. [1] Menschen, die regelmäßig ausreichend Knoblauch essen verringern ihr Risiko an Magenkrebs zu erkranken um mehr als die Hälfte.

Knoblauch hat eine antibiotische Wirkung gegen bakterielle, virale und pilzbedingte Infektionserreger, wie Gastroenteritis, Erkältung und Grippe.

Knoblauch bewirkt eine Gefäßerweiterung und senkt dadurch das Risiko für Blutgerinnsel. Durch die Erweiterung der Gefäße sinkt der Blutdruck.

Der Cholesterinspiegel wird um etwa 10 Prozent gesenkt. Gerade nach dem Essen wird der Anstieg des Blutzuckerspiegels gehemmt.

Störend kann der Geruch aus dem Mund sein. Abhilfe hierfür kann durch das Kauen von Petersilie oder einer Kaffeebohne erreicht werden. [2]

Ergänzende Informationen: HIV, Krebs und weitere Krankheiten heilbar

Quelle:
[1] Чеснок убивает клетки рака мозга без побочных эффектов
[2] Polunin, Miriam; Die 50 besten Lebensmittel für Ihre Gesundheit, 1997 Dorling Kindersley Limited, 2013 Lizensausausgabe von garant Verlag, S. 43

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Eierschalen als Nahrungsergänzung

Erstellt von Nelia Sydoriak-Rauch am Samstag 12. April 2014

In wenigen Tagen ist wieder das Osterfest. Kinder suchen die versteckten Osternester und die bunt bemalten Ostereier. Zu dieser Zeit werden wieder viele Eier gegessen. Besonders das Eigelb bietet einen hohen Nährwert, wie Kohlenhydrate, Protein, Fett, Vitamine und verschiedenen Mineralstoffen. Das Eiweiß hat dagegen nur sehr wenige Nährstoffe. Die Eierschalen werden in der Regel weggeworfen. Aber haben Sie gewusst, dass Eierschalen für die Ernährung sehr nützlich sind?

Анимация пасхальный заяц детям

Welche nützlichen Eigenschaften haben Eierschalen eigentlich und wie kann man diese nutzen?

Eierschale ist wirklich sehr nützlich. Sie besteht aus siebenundzwanzig verschiedene Mikronährstoffen, wie Fluor, Kupfer, Eisen, Mangan, Molybdän, Phosphor, Schwefel, Zink, Silicium und andere. Die Zusammensetzung der Eierschale entspricht der Zusammensetzung unserer Knochen und Zähnen. Diese Mikronährstoffe benötigt unserer Körper nicht nur beim Wachstumsprozess der Kinder, sondern auch die älteren Menschen und schwangere Frauen.

Menschen aller Altersklasse können die nützlichen Eierschalen essen, da oft im täglichen Essen die ausreichende Menge an Mikronährstoffen fehlt. Sie sind viel preiswerter als Nahrungsergänzungsmittel und man weiß, es sind echte Naturprodukte. In der Regel reichen für Erwachsene zwei Zyklen der Einnahme pro Jahr. Der Zyklus dauert 15 bis 20 Tage. Kinder in einem Alter von einem Jahr bis sechs Jahre und schwangere Frauen ist die tägliche Einnahme empfehlenswert.
Um das Pulver aus Eierschalen herzustellen, muss das Ei gut mit Seife gewaschen werden. Dann schlagen Sie es auf, indem Sie das die Eischale vom Ei trennen. Die Schale spülen Sie wieder unter fließendem Wasser. Danach werden die Schalen 5 Minuten lang in kochendes Wasser gelegt, als dem Wasser herausgenommen und getrocknet. Die Eierschalen werden mit einem Mörser zu einem Pulver zerrieben. Sie können es mit einer Kaffeemühle machen. Aber in diesem Fall sind die gleichen Eierschalen etwas weniger wirksam. Eine Prise des Pulvers wird einmal täglich eingenommen. Das kann zum Beispiel zum Frühstück sein, wo eine Prise in den Brei oder zum Käse zugegeben wird.

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Den Kinderwunsch erfüllen

Erstellt von Peter Rauch am Dienstag 8. April 2014

Die sozialen Bedingungen

Die Bedingungen in Deutschland sind wenig gut geeignet, sich bereits im Alter um 20 bis 25 Jahre für Kinder zu entscheiden. Ursachen sind hier für die lange Ausbildungszeit, bis man das erste Geld verdient und die hohe Jugendarbeitslosigkeit. Dann hält der Trend zum immer größeren Anteil an Singlehaushalte an. Die Alleinerziehung eines Kindes ist nicht einfach. Für eine berufliche Karriere sind Kinder nach wie vor oft ein Hindernis. Es ist auch statistisch nachgewiesen, je höher der Bildungsabschluss der Paare ist, so weniger Kinder gibt es im Haushalt.

анимашки про любовь

Die Familie muss wirklich in den gesellschaftlichen Mittelpunkt gerückt werden. Die gegenwärtige Verteidigungsministerin plant eine familienfreundliche Bundeswehr. Über solche Vorstellungen muss man nicht lange nachdenken. Es gibt andere Bereiche, wo man darüber nicht nur nachdenken, sondern auch handeln sollte. Zum Beispiel eine ausreichende Anzahl an Kindergarten- und Kinderkrippenplätze (Kita). Es gibt noch eine Vielzahl an Entlastungsmöglichkeit, für die junge Familie aber auch für die Arbeitgeber, wo die junge Mutter arbeitet bzw. arbeiten möchte.

Das Aus für die Hebammen, die reale Familienpolitik.

Wurden durch die Hebammen bisher die Geburtshilfe für 8 Euro/Stunde angeboten, so wird durch den Anstieg der Haftpflichtversicherung von 500 Euro im Jahre 2004 auf das Zehnfache in den letzten 10 Jahren diese Berufsgruppe aussterben. Für die Hebammen gibt es keine Wirtschaftlichkeit mehr. Seit 2010 gibt es in der Geburtshilfe bereits circa 20 Prozent weniger Hebammen. Die freie Wahl des Geburtsortes werdende Familien kann nicht mehr gewährleistet werden.

Der Kinderwunsch und äußere Einflüsse auf unsere Biologie.

Je älter die Paare sind, so komplizierter wird es, den eigenen Kinderwunsch zu erfüllen. Bei Frauen ist die Fruchtbarkeit bis 30 Jahre optimal, ab 30 sinkt diese leicht, ab 35 Jahre deutlich und ab 45 Jahre tritt kaum noch eine Schwangerschaft ein. Risiken für die Kinder ältere Mütter sind statistisch erfasst, sind aber nicht dramatisch erhöht.

In Deutschland sind circa 15 % der Paare ungewollt kinderlos. Die idiopathische Sterilität hat seine Ursachen zu je 30 % bei den Männern, bei den Frauen oder bei beiden Partnern. Bei 10 % sind die Ursachen ungeklärt. Diese Fruchtbarkeitsstörung ist vorübergehend und kann behandelt werden. Eine vollständige Sterilität liegt dann vor, wenn bei der Frau die Gebärmutter entfernt und beim Mann keine Samenzellen produziert wird. [1]

Das Problem der idiopathische Sterilität ist nicht nur auf Deutschland begrenzt. Diese tritt auch in anderen Ländern auf. Nach ärztlichen Befunden sind die Männer theoretisch gesund aber trotzdem nicht zeugungsfähig. Ein Problem, was bereits auch schon früher auftrat. Den Anschein nach nimmt aber dieses Problem immer weiter zu. Hierzu gibt es genügend Studien und verschiedene theoretische Auslegungen. Verschwörungstheorien gehen davon aus, dass bewusst die Fruchtbarkeit manipuliert wird, um die Bevölkerungszahl zu reduzieren.

Ich denke mitverantwortlich für die Fruchtbarkeitsstörungen ist unsere moderne Lebensweise, welche immer mehr von der natürlichen abweicht.
Bewegungsmangel, ungesundes Essen (unnatürliche Futtermittel), Fettsucht, unausgeglichene Tagesabläufe, Stress und ungünstige Umwelteinflüsse dürften dafür verantwortlich sein.
Umwelt ist nicht nur Staub oder den Dreck. Die Konzentrationen in der Luft waren im 19. und bis Mitte des 20. Jahrhunderts größer. Eine mögliche Ursache kann die Zunahme der elektrischen Felder sein, welche durch Funknetze, das Haustelefon oder WLAN entstehen. Die Intensität wächst ständig durch den fortlaufenden Netzausbau. Man braucht nur an die Wirkung der Wasseradern unter dem Haus denken, welche bei empfindlichen Menschen zu erheblichen Gesundheiten Problemen führen.
Hinzu kommen die unzähligen neuen Chemikalien in der Luft, im Trinkwasser in der Nahrung oder in den Medikamenten. Die Kombinationswirkung ist unbekannt. Ebenso ist die Langzeitwirkung der einzelnen Chemikalien meistens nur unzureichend erforscht.

Eine weitere mögliche Ursache ist der unachtsame Umgang mit der eigenen Gesundheit. Der Mensch entfernt sich immer weiter von unserem natürlichen Umfeld. Der Weg zurück in die Steinzeit, wie es einige „Grüne“ anstreben, ist der falsche Weg. Die moderne Gesellschaft mit ausreichender Bereitstellung von billiger Energie kann ein angenehmes erfüllungsvolles Leben ermöglichen, ohne Existenzangst, Stress, Überanstrengung, Fehlernährung und Krankheiten. Hier lässt sich die individuelle Familienplanung bei freier Partnerwahl erfüllen.

Gehen wir einfach in die Zeit zurück zu unseren Vorfahren, welche Jäger und Sammler waren. Sie haben sich viel an der frischen Luft bewegt und hielten sich nicht den ganzen Tag in schadstoff- und schimmelbelasteten Räumen auf. Sie speisten richtige Naturprodukte und kein Fast Foot. Bewegung aktiviert den Stoffwechselprozess in unseren Zellen und richtige natürliche Lebensmittel decken alle Komponente des Stoffwechsels.
Unseren schlechten Lebensstiel versuchen wir, mit zahlreichen Medikamenten oder auch durch Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. Bereits beim kleinsten Husten werden große Mengen an Arzneimittel eingenommen, damit man auf Arbeit topfit ist. Die negativen Einflüsse werden von uns nicht oder kaum wahrgenommen, solange wir uns gesund fühlen. Die heutigen medizinischen Behandlungen wirken lebensverlängernd, beeinflussen die Wirkung, jedoch nicht die Ursachen. Die Ursachen vieler unserer Erkrankungen entstehen langsam über viele Jahre. Wie bereits oben genannt, ist die idiopathische Sterilität vorübergehen. Man sollte daher die ungewollte Kinderlosigkeit im Zusammenhang mit seinem sozialen Umfeld und der eigenen Gesundheit sehen.

Den Kinderwunsch erfüllen.

Kinderwunsch
Bild: http://i4.imageban.ru/

Ich denke, eine der wichtigsten Voraussetzungen ist die Einstellung ein Kind zu bekommen.
Der äußere aber auch innere Zwang ein Kind zu bekommen ist wenig hilfreich und führt zur großen emotionalen Belastung für die Paare. Gerade dann, wenn man alles für eine Schwangerschaft getan hat und diese nicht eintritt. Das Ei ist nach dem Eisprung nur 24 Stunden befruchtungsfähig, die Spermien überleben im Körper der Frau bis 5 Tage. Bei regelmäßigem Geschlechtsverkehr liegt die Chance einer Schwangerschaft bei einem gesunden Paar bei 25 %. Es kann daher durchaus bis zu einem Jahr dauern, was im normalen Bereich liegt.

Ein Kind gebären ist ein ganz natürlicher biologischer Prozess. Als solches sollte er immer betrachtet werden. Dabei liegt es nicht immer an der Frau.

Nun möchte ich an dieser Stelle auch nicht in die Erfahrungen der Frauenheilkunde eingreifen oder auf solche Lösungen, wie die künstliche Befruchtung eingehen, welche mit erheblichen Kosten verbunden ist. Diese Lösungsmöglichkeiten kann man immer noch auswählen.

Vielmehr möchte ich eine einfache natürliche Lösung ansprechen, die bereits vielen Paaren geholfen hat, ihre Kinderlosigkeit zu überwinden, obwohl die Ärzte den Frauen einer künftige Kinderlosigkeit diagnostizierten.

Durch die Säuberung des Körpers, vor allem die Verbesserung des Stoffwechsels der Zellen, wird der allgemeine Gesundheitszustand beider Partner verbessert. Dies sollte sich auch auf die Fruchtbarkeit auswirken.
In anderen Ländern hatten sowohl die Frau und der Mann vor der Zeugung ihren Körper durch Fasten gereinigt. Dieser Prozess diente zum “Entschlacken” des Körpers.
Dazu gehen wir im Beitrag Fasten – eine ganzheitliche “Reinigung” von Körper, Geist und Seele. ausführlicher ein. Hierbei sollte man jedoch beachten, wenn man bereits viele Jahre nicht auf die Gesundheit seines Körpers geachtet hat, so kann dieser „Reinigungsprozess“ sehr lange dauern.

Nachfolgend einige Tipps:

Bereits intensive körperliche Aktivitäten verbessern Ihren Stoffwechselprozess. Prüfen Sie einfach, wie oft Sie sich in der Woche aktiv bewegen oder Sport treiben.

Verbessern Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten. Auf diesem Blog finden Sie bereits viele Hinweise zur gesunden Ernährung. Es geht nicht darum, dass Sie Abnehmen oder eine super Figur bekommen. Es geht darum, dass möglichst viele Schadstoffe, die sich im Verlauf Ihres bisherigen Lebens um die Zellen Ihres Körpers angesammelt haben, abgeführt werden. In dem Artikel “Die richtige Ernährung für Ihre Gesundheit” wird dies ausführlicher behandelt.

Ausreichend Wasser trinken hilft bei der Entschlackung. Ganz einfaches Wasser, kein Bier oder Kaffee oder andere Flüssigkeiten. Hierzu mehr im Beitrag zum Wasser trinken .
Für die Aktivierung des Reinigungsprozesses kann man auch ein Produkt von Aloe Vera trinken oder essen.

Der Säuberungsprozess der Körper durch Fasten beider Partner geht nicht so schnell. Sie brauchen hierfür etwas Geduld. Dies hängt natürlich von Ihren bisherigen Gewohnheiten ab. Sie machen dies nicht nur, um Ihre Fruchtbarkeit zu verbessern, sondern auch für Ihre eigene Gesundheit. Ihre Leistungsfähigkeit nimmt zu und Sie fühlen sich besser.

Peter Rauch Ph.D.

Literatur:
Schäffler, Arne; Gesundheit heute, Krankheit- Diagnose – Therapie, 2007, Knaur Ratgeber Verlag S.331

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Erkältungskrankheiten

Erstellt von Peter Rauch am Freitag 7. Februar 2014

Gerade in der kühleren Jahreszeit treten vermehrt Erkältungskrankheiten auf. Diese Krankheitsform wird nicht durch die kühlere Witterung verursacht. Diese Erkrankungen werden durch Erkältungsviren, wie Corona- und Rhinoviren, hervorgerufen. Beschwerden sind Schnupfen, Halsschmerzen, Husten, leichte Kopfschmerzen, geringes Krankheitsgefühl und eventuell Fieber. Diese Erkrankung ist gegenüber einer Grippe oder akuten Bronchitis zu unterscheiden. Deren Krankheitsverlauf ist viel schwerer.

Krankes Mädchen
Foto: worldtranslation.org

Im Winter halten sich die Menschen vorwiegend in Räumen auf. Ebenso ist die absolute Luftfeuchte in der Außenluft und in den Räumen trockener als in den übrigen Jahreszeiten. Dies bemerken Sie dies durch die trocknen Lippen und die trockene Haut. Die Haut ist etwas rissig und die Krankheitserreger können so leichter in den Körper gelangen. Halten sich die Menschen in den weniger gelüfteten Räumen auf, so ist zwangsläufig auch die Konzentration an diesen Viren in der Luft größer. Diese Viren werden in feinsten Sprühnebel von Mensch zu Mensch übertragen, zum Beispiel beim Husten, Sprechen oder Niesen. Aber auch durch das Händeschütteln werden diese Viren übertragen. Daher sollte man sich, egal wo man gewesen ist, immer die Hände waschen. Besonders dann, wenn man beim Arzt war. Dort halten sich gewöhnlich viele erkrankte Patienten auf.

Was tun bei einer Erkältungskrankheit?

Ein Besuch des Arztes ist nicht notwendig, da die Krankheit in der Regel nach einigen Tagen von selbst abklingt. Der Volksmund sagt: “Eine Erkältung kommt 3 Tage, bleibt 3 Tage und geht 3 Tage.” Medikamente beeinflussen die Krankheitsdauer nicht. Sie können jedoch die Beschwerden erträglicher manchen. So können Nasentropfen zum Abschwellen der Schleimhäute und Dämpfe zur Linderung des Hustens verwendet werden. Hierzu gibt es verschiedene Hausrezepte. Sie helfen beim Abhusten von Sekret oder zum Lösen des Schleims in der Nase. Zur Linderung helfen viel Ruhe, Schlaf und frische Luft im Schlafzimmer. Spaziergänge an der frischen Luft unterstützen den Heilungsprozess. Wichtig ist, dass bei der Erkältung genügend getrunken wird. Es sollten mindestens 2 Liter pro Tag sein. Einige bevorzugen heißen Holunderbeersaft, Zitronensaft, Erkältungstee oder Milch mit Honig.

Bei Fieber soll nicht inhaliert werden. Fieber ist auch ein Merkmal, dass das Immunsystem des Körpers funktioniert. Man sollte diesen natürlichen Abwehrmechanismus nicht durch Medikamente bremsen, sondern möglichst nicht in den natürlichen Heilungsverlauf eingreifen. Den Heilungsverlauf kann man jedoch unterstützen, zum Beispiel durch Homöopathie, siehe weiter unten.

Damit man gut in der Nacht schläft, können leichte Schmerzmittel, wie Aspirin (R) mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure oder ein anderes Medikament mit dem Wirkstoff Paracetamol helfen.

Es gibt Beobachtungen, dass der Körper bei einer Erkältung viel des Mineralstoffs Zink verbraucht. Es gibt Studien, die besagen, dass bei einer Einnahme von Zink sich die Dauer der Symptome verkürzen soll. Diese Erkenntnisse sind bisher wissenschaftlich nicht ausreichend belegt. Das Gleiche gilt auch für die Stoßtherapie mit Vitamin C (1000 mg pro Tag).

Wie kann man sich vor einer Erkältung schützen?

Der wirksamste Schutz ist eine Stärkung des körpereigenen Immunsystems. Dazu zählen regelmäßige Saunagänge (siehe auch die Beiträge auf diesem Blog), tägliche Wechselduschen, kaltes Abduschen oder Wechselfußbäder. Aber auch Entspannungsübungen, wie Yoga oder autogenes Training können zur Vorbeugung der Atemwegserkrankungen genutzt werden.

Sind einmal die Erkältungsviren in den Körper gelangt, so sollte man sofort entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten. Dies merkt man am leichten Kratzen im Hals, Niesen usw. Spätestens dann sollte man seine Selbstheilungskräfte aktiv unterstützen. Die Homöopathie empfiehlt als Akutmittel Belidonna, Causticum oder Sanguinaria. Zum Beispiel ist www.meditonsin.de ist ein homöopathisches Mittel, welches durch seine spezielle Zusammensetzung gerade bei einer Erkältungskrankheit die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert. Die Zeit der Erkrankung wird zwar nicht wesentlich verkürzt, aber die schwere der Erkrankung kann gemildert werden. Das ist schon sehr sinnvoll, wenn man die Nächte durchschlafen kann und nicht unter ständigen Hustenreiz leidet.
Die Homöopathie gliedert sich in die klinische und klassische auf. Auf welche hier nicht weiter eingegangen werden soll. Es werden erbitterte Glaubenskämpfe geführt. Die Wirkung ist aufgrund vielfacher Erfahrungen anzunehmen. Geringe Konzentrationen (Potenzen) können über ihre mineralischen oder pflanzlichen Inhaltsstoffe wirken. Die Sicherheit dieser Arzneimittel ist grundsätzlich gut. Allerdings sollte bei schwerer Erkrankung, Rückfall oder längere Erkrankungszeit, auf keinem Fall auf eine schulmedizinische Diagnose verzichtet werden.

Quelle:
Schäffler, Arne; Gesundheit heute, Das Handbuch für Schulmedizin , Naturheilkunde und Selbsthilfe 2007, Knaur Ratgeber Verlag
S. 593-594, 1251-1252

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

In Need Of A Payday Loan Fast And Simple

Erstellt von AveryMCQywy am Freitag 7. Februar 2014

There are times inside our everyday lives when we find our selves short on money. In such situations, a few of us look to our buddies and family members for a brief loan whereas others go to banking institutions. Two of the main differences between getting a loan from a lender in addition to receiving loans from a buddy would be the fact that the previous will charge interest in addition to establish strict deadlines as to when the loan must be returned. Additionally, when the loan that you take from a lender is not returned in a timely manner, significant interest repayments are charged which could then spiral uncontrollable in the event that individual is unable to pay the bills.
Which means, another viable loan option that pops into their heads in such situations is that of Payday Loans. One of the major causes why a Payday Loan is better than obtaining a loan from a lender is the fact that you do not have to have any security. What banks normally do will be give out safe loans. This means when you apply to acquire a loan, you need to provide them with collateral that is either property or some other asset of value that is likely to make up for the borrowed funds if you do not wind up having to pay it back. That is certainly the only way for a bank to safeguard itself. Additionally, banks try not to provide out small loans.
That’s the reason many individuals have begun switching to payday loans as they are unsecured. Not only can you get a small amount of cash that is almost impossible to get from a lender however you also do not have to show any collateral. Nevertheless, these lending options are just a little tough to get since the only guarantee that the finance giver is usually evaluated by your credit record. However, when you do have a great credit record then it’s not going to be a problem after all to help you get a payday loan.
In contrast, online payday loans are also becoming obtainable and that fact has played a substantial role in increasing their reputation. Now, all that you have to do to get these types of a loan is to log on the online and search for online businesses. You provide them with your information by which they evaluate whether you have got a legitimate score or not. When the loan is authorized, it is transported into your bank account. That’s the reason payday loans online would be the best thing you will find for those who often need brief term financing.
Therefore, if you’re in need of assistance of a loan and don’t know what to do since it is not feasible so that you could obtain the loan that you’re interested in from a bank, the best thing which you can end up doing is to get a payday loan and finding the right spot is just a click away. We have found the right spot for anyone www.paydayloanranger.com they can help with all your money requirements.

Related Content On This Topic

Abgelegt unter Gesundheit | Kommentare deaktiviert

Eine Ausbildung im Gesundheits-Sektor nutzen

Erstellt von Peter Rauch am Mittwoch 1. Januar 2014

Vielen Menschen fällt es bekanntlich schwer, sich auf einen bestimmten Beruf festzulegen oder gar beim persönlich bevorzugten Exemplar zuzuschlagen. Wenn auch Sie sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch auf der Suche befinden sollten, dann stehen Ihnen eigentlich alle Türen offen. Sollten Sie den Kontakt mit Menschen bevorzugen, dann könnte sich für Sie eine Stelle im Gesundheitsweisen in besonderem Maß anbieten. In diesem Zusammenhang haben Sie gleich mehrere Möglichkeiten, bei denen jeder auf seine Kosten kommen wird. Unter anderem kann sich an dieser Stelle beispielsweise für eine Fitnesstrainer Ausbildung entschieden werden, auf die im Folgenden noch einmal im Detail eingegangen wird!

Kinesiotaping
© bodytrainer.at

Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es eigentlich?

Wenn Ihr ganz persönliches Interesse nun an einer Ausbildung im Gesundheitssektor geweckt worden sein sollte, dann haben Sie in diesem Zusammenhang die absolut freie Wahl und können bei Ihrem Traumberuf zuschlagen. Sollten Sie jedoch noch nicht wissen, ob Sie beispielsweise eine Ernährungsberater Ausbildung machen möchten, dann raten auch Experten dazu, vorab ein Praktikum zu absolvieren, in dem Sie dann in Erfahrung bringen können, ob die jeweiligen Tätigkeitsfelder auch Ihren Vorstellungen entsprechen oder ob Sie sich an dieser Stelle lieber für einen anderen Beruf entscheiden sollten. Gerade bei diesem Exemplar können Sie Menschen dabei helfen, ihren Lebensstil zu verbessern und sich gesund zu ernähren.

Ausbildungen zum Ernährungsberater stehen hoch im Kurs

© bodytrainer.at

Auch in Kombination mit sportlicher Betätigung bietet sich eine eben solche Ausbildung in ganz besonderem Maß an. Die Fitnesstrainer Ausbildung muss also nicht die einzige Variante bleiben, für die Sie sich entscheiden. Je mehr Qualifikationen Sie in den unterschiedlichen Fachbereichen aufweisen, desto höher steigen Ihre Chancen, einen Beruf als Angestellter oder aber auch Selbstständiger zu erhalten. Sie sehen also, dass Ihnen hier wirklich alle Türen und Tore offen stehen. Nun sollten Sie sich einmal selbst von den attraktiven Vorzügen einer Ernährungsberater Ausbildung überzeugen und sich gegebenenfalls auch für dieses Berufsbild entscheiden! Weiterführende Informationen finden Sie unter Bodytrainer.at!

Dr. Peter Rauch und Nelia Sydoriak-Rauch halten ein Seminar
Dr. Peter Rauch und Nelia Sydoriak-Rauch halten ein Seminar zum Trinkwasser und gesunde Ernährung.


Abgelegt unter Allgemein, Gesundheit | Keine Kommentare »

Die Bedeutung von Speiseölen für eine gesunde und schmackhafte Ernährung

Erstellt von Nelia Sydoriak-Rauch am Mittwoch 1. Januar 2014

Hochwertige Öle sind wichtige Bestandteile einer ausgewogenen Ernährungsweise. Wie gesund ein Öl für unsere Ernährung ist, hängt von der Zusammensetzung seiner Fettsäuren ab. Speiseöle enthalten gesättigte Fettsäuren, einfach ungesättigte Fettsäuren, mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Trans-Fettsäuren. Wichtig für eine gesunde Ernährung sind einfach ungesättigte Fettsäuren und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Einfach ungesättigte Fettsäuren können dazu beitragen, das LDL-Cholesterin im Blut zu senken. Öle, die reich an einfach ungesättigten Fettsäuren sind, sind Rapsöl und Olivenöl.

Omega 3 Fettsäuren

© fandler.at

Bei den mehrfach ungesättigten Fettsäuren spielen die Omega-3-Fettsäuren eine wichtige Rolle. Der Körper kann diese Fettsäuren nicht selbst produzieren, daher müssen sie über Nahrungsmittel aufgenommen werden. Omega 3 Fettsäuren können sich positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass diese Fettsäuren dazu beitragen können, EPA und DHA erhöhten Blutdruck zu senken. Sie fördern auch die Durchblutung. Dadurch werden unsere Organe besser mit Sauerstoff sowie Nährstoffen versorgt. Diese Fettsäuren tragen ebenfalls dazu bei, den Verlauf chronischer Entzündungen abzumildern. Sie ersetzen zwar keinesfalls die erforderlichen Medikamente, können aber unterstützend wirken. Omega 3 Fettsäuren fördern außerdem die Gesundheit des Gehirns und der Augen. In folgenden Speiseölen sind diese Fettsäuren in ausreichender Menge vorhanden: Rapsöl, Leinöl, Walnussöl und Sojaöl.

Öle von Fandler

© fandler.at

Öle als Geschmacksträger zur Zubereitung leckerer und gesunder Speisen

In der modernen Küche werden Öle auch als gesunde Geschmacksträger eingesetzt. Bekannt für ihre geschmacksfördernde Wirkung sind beispielsweise Kürbiskernöl, Walnussöl und Olivenöl. Kürbiskernöl ist in der Steiermark wegen seines ganz besonderen Geschmacks eine Spezialität. Es ist auch aus biologischem Anbau erhältlich, als Bio Kürbiskernöl. In der Steiermark wird der steirische Ölkürbis angebaut, daher ist für den Käufer auch steirisches Bio Kürbiskernöl erhältlich. Das Öl wird aus den gerösteten Kernen des Kürbisses hergestellt. Kürbiskernöl enthält in großer Zahl ungesättigte Fettsäuren und viel Vitamin E. Außerdem enthält dieses Öl sekundäre Pflanzenstoffe, die sogenannten Phytosterole. Diese Inhaltsstoffe des Kürbiskernöls können sich stärkend auf Blase und Prostata auswirken.
Kürbiskernöl eignet sich sehr gut zur Zubereitung von Salaten. Es ist empfehlenswert, den Salat erst kurz vor dem Verzehr mit Kürbiskernöl anzurichten. Das Öl eignet sich auch hervorragend als Bestandteil von Brotaufstrichen, Saucen, Suppen und Süßspeisen.

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Entspannung durch natürliche Geräusche und Musik

Erstellt von Nelia Sydoriak-Rauch am Dienstag 31. Dezember 2013

Unser Aufenthalt auf Djerba in diesem Monat war sehr entspannend. Nur wenige Touristen, viel Ruhe, lange Spaziergänge am Stand, das sachte Wellenrauschen oder das leise plätschern des Wassers am Pool. Ein Luxus für den Körper und die Seele. Daneben haben wir aber auch gearbeitet, Informationen über das Leben der Bewohner gesammelt und die gegenwärtige und historische Baukultur studiert. Nach der Entspannung, konnte ich recht produktiv arbeitet und völlig neue Ansätze in die Überarbeitung meines Buches zum Dachgeschossausbau einbringen.
Es ist sehr wichtig, Abstand von der vertrauten Umgebung und den täglichen Einflüssen zu nehmen, um neue Gedanken zu entwickeln und reifen zu lassen. Es ist vielfach ein Problem von uns Menschen, sich nicht von den Gewohnheiten lösen zu können. Je älter man wird, so weniger wünschen wir eine Änderung. Wir sind nicht einmal bereit Veränderungen auszuprobieren. Der kommende Tag wird wie heute und wie gestern.

Wellenrauschen am Meer

Nun hat man nicht immer die Gelegenheit zu verreisen und für eine gewisse Zeit in ein anderes Lebensumgebung einzutauchen. Oft reichen Phasen der Entspannung bereits aus, sich von dem täglichen Stress zu befreien.
Hilfreich für so eine Entspannung sind Meditation, Spaziergänge in der Natur oder auch spezielle beruhigende Sounds.

Sounds werden bereits seit Tausenden von Jahren zur Therapie verwendet, um den Menschen zu helfen. Die Musik dient zur Entspannung und Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens. Solche Songs dienen zur Entspannung, gerade nach einem stressigen Tag.

Hier möchte ich Ihnen einen achtminütigen Song vorstellen. Es ist eine schöne Kombination aus Harmonien, Rhythmen und Basslinien, welche helfen, die Herzfrequenz zu verlangsamen, den Blutdruck und den Stress auf eine niedrigere Ebene zu reduzieren. Der Song besteht aus Gitarre, Klavier und elektronischen Klängen.

In einer Studie wurde an 40 Frauen Test durchgeführt, um Stress abzubauen. Hierbei wurden verschiedene Lieder gespielt, um ihre Herzfrequenz, den Blutdruck, die Atmung und die Hirnaktivität zu testen.

Die Ergebnisse zeigten, dass durch den Song Weightless etwa 11 Prozent mehr Entspannung als bei jedem anderen Lied erreicht werden konnte. Es verursachte bei den Frauen sogar Schläfrigkeit.

Laut Dr. David Lewis – Hodgson, von Mindlab International, wo die Forschung durchgeführt wurde, induziert dieses Lied die größte Entspannung, besser als jede andere Musik, welche bis heute getestet wurde. Die Musik wirkt sehr tief in die Ebenen im Gehirn ein. Sie wirkt nicht nur auf die Regionen, welche für die Verarbeitung der Laute verantwortlich sind, sondern beeinflusst auch die Emotionen. Der Song Weightless macht schläfrig und sollte daher nicht während der Autofahrt gehört werden.


Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Rauchen und die Auswirkungen auf die Gesundheit.

Erstellt von Peter Rauch am Freitag 6. Dezember 2013

Obwohl alle wissen, dass Rauchen schädlich für die Gesundheit ist, erliegen die Menschen immer wieder dieser Sucht.
Mehr als 800 chemische Bestandteile gefährden unsere Gesundheit. Allerdings wirken die Substanzen im Tabakrauch wechselseitig verstärkend oder abschwächend.

Weshalb sich junge Menschen diesem Laster verschreiben, hat sicherlich unterschiedliche Gründe. Das Problem beginnt allerdings dann später, wenn man sich das Rauchen wieder abgewöhnen möchte. Da ich selbst nie geraucht habe, kann ich mich nur schlecht äußern und gute Tipps zur Raucherentwöhnung geben. Mein Freund hatte sehr stark geraucht, ca. 2 oder mehr Schachteln pro Tag. Da wir eine Zeit zusammengearbeitet hatten, war der Qualm für mich als Nichtraucher sehr unangenehmen, die Sachen stanken und ich hatte am Abend starke Kopfschmerzen. Er hatte es irgendwann geschafft, nicht mehr zu rauchen. Mit der Folge einer großen Gewichtszunahme. Er hatte als Ersatz viele Bonbons gelutscht und mehr gegessen. Wie lange er es durchgehalten hatte, weiß ich nicht mehr. Nach zwei Jahren hatte er dann wieder angefangen und mehr geraucht als vorher. Nikotinpflaster usw. hatten ihn unterstützt aber nicht zu einer vollständigen Entwöhnung beitragen können. Sicherlich hätte eine E-Zigarette, wie zum Beispiel das Modell EVOD, die es damals noch nicht gab, mehr helfen können.

Rauchen
Unser tunesischer Bekannter nutzte jede Gelegenheit, zu der Zigarette zu greifen. Hier in der Stadt Medenine. Aufgefallen war mir, dass die tunesischen Männer, besonders in unserem Alter, furchtbar braune bis dunkelbraune Zähne haben.

Nikotin die Gefahr für unsere Gesundheit

Der wirksame Bestandteil des Rauch-, Schnupf- und Kautabaks ist das Nikotin C10H14N2.
Der französische Gesandte Nicot schickte 1560 Samen der Tabakpflanze (Nicotiana) von Portugal nach Paris. Nikotin kommt in der Tabakpflanze vor, wo es in der Wurzel gebildet und mit dem Strom der Säfte in die Blätter kommt. Wahrscheinlich stellt es ein unverwertbares Endprodukt des Stoffwechsels der Pflanze dar.
Reinstes Nikotin ist farblos, konzentriert ist Nikotin übel riechend und bräunlich. Annähernd reines Nikotin wurde in der Landwirtschaft zur Schädlingsbekämpfung verwendet.

Nikotin ist ein Bestandteil des Tabaksrauchs. Bereits 1/15 g reines Nikotin wirkt auf den Menschen tödlich, wenn es zum Beispiel durch Nahrung oder über die Blutbahn aufgenommen wird. Diese hohe Konzentration wird beim Rauchen natürlich nicht aufgenommen. Es wird nur ein kleiner Teil des Nikotins im Körper aufgenommen. Ein Teil des Nikotins verbrennt in der Glimmzone, sammelt sich im Stummel an und ein Teil des eingeatmeten Nikotins wird wieder ausgeatmet.

Erkrankungen durch den Tabakrauch

Typische Erkrankungen sind:

Atemwegserkrankungen, Bronchialkrebs, Kehlkopf- und Lungenkrebs, Herzinfarkt, Allergien, Arteriosklerose, Osteoporose, Raucherbein und anderes.

In Deutschland sterben jährlich 110000 bis 140000 Menschen als Folge des Rauchens, davon 43000 an Krebs, 37000 an Herz- und Kreislauferkrankungen, 20000 durch Atemwegserkrankungen, 3000 Nichtraucher durch Passivrauchen [1] und 80000 Beine von gefäßgeschädigten Rauchern werden jedes Jahr amputiert.
Weltweit sterben täglich 13.400 und jährlich 4,9 Millionen Menschen [2] als Folge des Rauchens. Das Rauchen verändert die Haut und lässt diese älter aussehen. Die Finger und vor allem die Zähne bekommen einen unschönen braunen Farbton. Wird in den Wohnungen geraucht, so ist eine öftere Renovierung erforderlich. Der Geruch kann trotz einer größeren Lüftungszahl nicht vollständig verhindert werden. Es fallen nicht nur hohe Kosten für den Zigarettenkonsum an, sondern auch hohe Folgekosten. Geld, welches man besser für die Erhaltung der Gesundheit, wie Kuren, sportliche Aktivitäten und einen schönen erholsamen Urlaub ausgeben könnte.

Quelle:
[1] (Spiegel Nr.24/2006 S. 69 und 73)
Raaf, Hermann; Chemie des Alltags A-Z, Ein Lexikon der praktischen Chemie, Herder Freiburg Basel Wien, 27. Aufl. 1990, S. 189f
[2] Marktanzeiger News / Ausgabe Nr. 261 / Hamburg, den 27.07.2007 – ISSN 1610-3599
Daunderer, Max; Gifte im Alltag, C.H.Beck`sche Verlagsbuchhandlung München 1999, S. 167f


Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »